Leistungsträger Tod.

Leuchtend wie in der großen Tragödie und bunt wie ein illuminiertes Messbuch.

Ein wilder Kampf um die Gunst der Zuschauer der jeder Beschreibung spottet. Haarsträubender als jede Zirkusnummer: Rasereien, Romanzen, Reminiszenzen sowie komische Nummern und allem erdenklichem Pipapo. Sitzen alle? GUT! Dann Tür zu und Licht aus! Doch seid gewarnt, wer schwache Nerven hat entferne sich vom Spiel!

“Leistungsträger Tod“ – eine Expedition mit fünf Schauspielern / Tänzern und zwei Musikern in die Leichenkeller des bürgerlichen Theaters. Mit Texten und Motiven von Karl Krauss, Werner Herzog, Ray Bradbury & John Huston, Frederico Fellini & Tulli Pinelli.

Auf einer Bühne muss etwas passieren und gezeigt werden, denn das Publikum will unterhalten werden. „Leistungsträger Tod“ versucht den Sprung nach vorne und geht dazu mehr als nur einen Schritt zurück zu verschütteten Grundformen des Theaters: dem Zirkus und dem Vaudeville. Da auch im Theater jeder Darsteller in Konkurrenz zu seinen Mitstreitern um die Gunst der Zuschauer buhlt, entstehen auf der Bühne notwendigerweise Rivalitäten und Allianzen. Doch wie mit jeder Arbeit, geht es auch hier darum, seine Pflicht zu erfüllen, während man im Kopf schon längst bei den Dingen angekommen ist, die man lieber machen möchte. Es sind die großen Gesten, die aus der Memme einen Helden machen. Die Herrschsucht, die aus dem Anführer den Tyrann werden lässt. Irgendwann wird auch der treuste Handlanger zum subversiven Dissidenten. Wenn das Theater aus der Reihe tanzt, ist die Aufführung dann überhaupt noch zu retten? Oder hat am Ende doch der Harlekin die Finger im Spiel und hält alle zum Narren?

es spielen
Christian Behrend – Zampanò (sein voller Name wird nie genannt)
Janne Gregor – das Mädchen / Melanie Blanchard
Ixchel Mendoza Hernández – Frida Di Costanzo
Joao Victor Toledo da Cunha – Klaus / Prinz Nunochimaqc
Grit Wagner – Mutter
Musik: Benjamin Lahusen / Vladimir Stramko

Regie: Daniel Wittkopp
Choreographie: Janne Gregor
Dramaturgie: Max Langendorf
Bühnenbild: Miriam Lahusen
Kostüm: Josephine Berger
Maske: Lena Hille / Susanne Rothert




Eine Produktion von bryckenbrant in Koproduktion mit LOFFT – DAS THEATER. Gefördert durch Stadt Leipzig, Kulturamt. Mit freundlicher Unterstützung von Freies Museum Berlin

LOFFT_Logo_pos_sw logo_stadt-leipzig-kulturamt_Wa-l-4c