Das Massaker von New Leipzig

Endlich! Bryckenbrant ist wieder in der Stadt. Diesmal in einer Zusammenarbeit mit dem Square Dance Club Leipzig.

Fotos © Thomas Puschmann

“Mir ist nach einem Kampf zumute. Ehrlich, nach einem Kampf.”

Ihr Name ist Dallas Jellybean. Das behauptet sie jedenfalls. Sie ist nicht auf der Durchreise. Mit der Truckerfahrerin kommt das Fremde in die Stadt New Leipzig. Im brüllendheißen Sommer von North Dakota erlebt sie, wie die Einwohner ihre deutschen Wurzeln in merkwürdigen Ritualen ehren. Doch dann kommt der Winter und mit ihm die alljährlichen Stürme, auf die es sich vorzubereiten gilt. Zusammengepfercht im Auge des Tornados ist es nur eine Frage der Zeit bis der nächste gemeinschaftliche Anfall ein Ventil sucht, einen Anlass findet und ein Opfer inszeniert.

Ein überbordender Theaterwestern mit Live-Soundtrack, gnadenlosen Ballereien und mitunter äußerst finsteren Bildern.

weitere Infos unter: www.lofft.de
>> ONLINE TICKETS kaufen


REGIE Daniel Wittkopp
LIVE-MUSIK Vladimir Stramko
PERFORMANCE Debrecina Arega, Ronald Bird, Elpida Orfanidou, Grit Wagner, Mitglieder des Squaredance-Vereins 1st Dancing Lions Leipzig SDC e.V.
PRODUKTIONSLEITUNG Nicole Mühlberg
KOSTÜM Josephin Berger
BÜHNE Holden Deadfield
MASKE Lena Hille
FOTO Matthias Schellenberger


Eine Produktion von Bryckenbrant in Koproduktion mit LOFFT – DAS THEATER und in Zusammenarbeit mit dem Squaredance-Verein 1st Dancing Lions Leipzig SDC e.V. Gefördert von der Stadt Leipzig, Kulturamt, Verfügungsfonds Leipziger Westen und Kulturstiftung des Freistaats Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Kulturstiftung Freistatt Sachsensignet_schwarzLOFFT_Logo_pos_swlogo_stadt-leipzig-kulturamt_Wa-l-4c